Allgemeine Informationen

STALLORDNUNG

1.    Rauchen im Stall und in der Halle ist strengstens verboten.

2.    Reitbetrieb ist in der Zeit von:
montags bis freitags         7.00 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 22.00 Uhr
samstags und sonntags    7.00 bis 12.30 Uhr und 13.30 bis 19.00 Uhr  (im Sommer bis 22.00 Uhr)

3.    Privater Reitunterricht ist mit Herrn Helfrich abzustimmen und bedarf dessen Zustimmung.

4.    Jeder ist verpflichtet seinen Putzplatz auf der Stallgasse vor und nach dem Reiten zu säubern. Private Gegenstände (z. B. Bürsten, Hufkratzer, Gerten etc.) sind nicht auf der Stallgasse sondern in der Sattelkammer aufzubewahren.

5.    Das Longieren und Freilaufenlassen eines Pferdes in der großen Halle ist nicht gestattet.

6.    Das Reiten in der Springstunde ist nur mit Reithelm erlaubt. Das Springen in der Halle außerhalb der
Springstunde ist nur mit Absprache mit Herrn Helfrich erlaubt. Nachdem die Erlaubnis erteilt wurde, muss die Zustimmung der anwesenden Reiter noch erfolgen.

7.    Nach dem Reiten sind die Hufe auf dem Gang zwischen Reithalle und Stallgasse auszukratzen; entstandener Schmutz ist wegzukehren.

8.    Die beiden Waschplätze – innerhalb und außerhalb des Stalls – sind immer sauber zu halten.

9.    Die Stallgeräte (Besen, Schaufel, Wasserschlauch etc.) sind pfleglich zu behandeln und ordnungsgemäß aufzubewahren. Bei Beschädigung eines Gegenstandes muss der Schaden unverzüglich gemeldet und ersetzt werden.

10.    Bei der Benutzung der Sprünge ist darauf zu achten, dass diese nach dem Reiten wieder in ihrem angetroffenen Zustand versetzt werden.

11.    Wer als Letzter den Stall verlässt, sollte darauf achten, dass alle Lichter gelöscht sind.

12.    Nur ein Pferd darf in der kleinen Halle longiert werden. Zur Schonung des Hallenbodens hat das Longieren auf wechselnden Stellen zu erfolgen. Je Pferd nur eine Zeiteintragung.

13.    Nach der Hallennutzung ist die Reithalle abzuäppeln.

14.    Laufen lassen ist zur Schonung des Hallenbodens untersagt.

15.    Die Benutzung der Reitanlage ist nur mit zweckmäßiger Reitkleidung und bestimmungsgemäßer Ausrüstung des Pferdes erlaubt. Das Reiten ohne Reithelm ist nicht erlaubt und erfolgt bei allen stets auf eigene Gefahr.

16.    Mittwochs ab 17:30 bis zum Ende der Springstunde ist kein Longieren möglich. Die Halle wird für die Reiter benötigt, sofern eine Springstunde in der großen Halle statt findet.

17.    Das longieren ist nur in der kleinen Halle möglich, begrenzt pro Pferd auf maximal 30 Minuten.

Termine

Reiterferien
HERBST
16.10 bis 18.10.2017
30.10. bis 01.11.2017